Liebe Beraterinnen und Berater!

Ich möchte Euch mit diesem Schreiben nicht nur ein herzliches Dankeschön für Eure Unterstützung aussprechen, sondern auch andere Menschen auf Eure tollen Leistungen aufmerksam machen! Ich habe Euch wirklich sehr viel zu verdanken, denn ohne Euren einfühlsamen Rat wäre ich vermutlich immer tiefer in eine finanzielle Krise geschlittert!

Ich hatte bis vor Kurzem ein kleines Lebensmittelgeschäft, das ich vor rund zehn Jahren von meinen Eltern übernommen hatte. Eigentlich schienen die Geschäfte nicht so schlecht zu laufen, aber ich unterschätzte die Ausgaben. Nicht nur die Betriebskosten waren höher als erwartet: Vor allem Steuern und Sozialversicherung fielen wesentlich höher aus. So gelang es mir immer weniger, die Unkosten zu decken, und ich musste immer öfter an meine Ersparnisse, um meine Rechnungen zahlen zu können.

Bevor ich mich gezwungen sah, den Weg zur Bank anzutreten, um einen Kredit zu beantragen, meldete ich mich bei Euch, um nach Rat zu fragen. Ein bisschen peinlich war mir die Sache schon – aber die Beratung fiel so einfühlsam aus, dass ich mich gleich verstanden fühlte. Die Karten verrieten, dass mein Geschäft wohl nie mehr profitabel arbeiten würde, sodass Ihr mir ans Herz legtet, mich beruflich neu zu orientieren.

Nach einigen Überlegungen entschloss ich mich, die Waren abzuverkaufen und einen Abnehmer für die Geräte zu suchen, was mir auch gelang. Ich ging zum Arbeitsamt und suchte einen Job – und fand tatsächlich eine Stelle als Abteilungsleiterin in einem Supermarkt. Dort gibt es zwar ebenfalls jede Menge zu tun, aber ich brauche mich nicht mehr um Rechnungen, Gehälter und Steuererklärungen zu kümmern, sondern habe Monat für Monat mein Geld auf dem Konto – und das habe ich vor allem Euch zu verdanken!

Kornelia aus dem Saarland